Aktuelles: Tagung, Konzert und Gottesdienst in Heilsbronn

Pfarrer Friedrich Mergner und Paul Gerhardt
Vor 200 Jahren (1818) wurde in Regensburg Pfarrer Friedrich Mergner geboren, der auf seiner letzten Pfarrstelle bis zu seinem Tod 1891 in Heilsbronn wirkte und hier auf dem Friedhof begraben ist. Mergner war sehr musikalisch und komponierte viele Lieder und Chorwerke. Herausragend ist seine Neuvertonung sämtlicher über 130 Lieder von Paul Gerhardt. Das Mergner-Jubiläum ist Anlass für die Paul-Gerhardt-Gesellschaft ihre Jahrestagung vom 15. bis 17. Juni in Heilsbronn abzuhalten.
Wir laden herzlich ein zu den drei kostenfreien Veranstaltungen:
Eröffnungsvortrag „Friedrich Mergner und seine Paul-Gerhardt-Lieder“ am Freitag, 15. Juni um 19.30 Uhr im RPZ. Referent ist der Erlanger Universitätsmusikdirektor Prof. Dr. Konrad Klek, der seit 2015 Präsident der Paul-Gerhardt-Gesellschaft ist.
Konzert mit Paul-Gerhardt-Vertonungen im Konventsaal am Samstag, 16. Juni, um 19.30 Uhr. Zusammen mit der durch CD-Aufnahmen als P.Gerhardt-Sängerin ausgewiesenen Nele Gramß (Coburg, Sopran) und dem Ellwanger Kirchenmusiker Reinhard Krämer (Bariton) stellt Konrad Klek ein breites Spektrum von überwiegend unbekannten Liedversionen zu bekannten Liedtexten (z.B. „Befiehl du deine Wege“) vor, wobei Vertonungen von Friedrich Mergner im Zentrum stehen und das Gros ausmachen. Das Konzert ist also eine gute Gelegenheit, den Heilsbronner Pfarrer von seiner musikalischen Seite kennen zu lernen.
Im Münster-Gottesdienst am Sonntag, 17. Juni, um 9.30 Uhr, wirken Nachfahren von Friedrich Mergner mit, die auch an der Tagung teilnehmen. Die Predigt hält aus diesem Kreis Pfr. Christoph Jäschke aus Erlangen.